Talentscouting - Interview mit Monika Grabko, 20 Jahre

Monika Grabko

„Je härter du für ein Ziel arbeitest, desto großartiger wirst du dich fühlen, wenn du es erreichst!“

Monika GrabkoWie bist du zum Talentscouting gekommen?

Meine Beratungslehrerin, Frau Pöppelmann, hatte mich damals auf meine guten Leistungen angesprochen und bot mir an, am Talentscouting mitzumachen. Das Angebot lehnte ich keineswegs ab und dann war es auch schon so weit, dass ich Alexandra Steindor kennenlernen durfte, die mit mir das Talentscouting durchgeführt hat.

Wenn du drei Wünsche für die Zukunft hättest, wie würden sie lauten?

Meine drei Wünsche für die Zukunft wären:

        1. Meine Ziele zu erreichen, erfolgreich zu werden und die Welt zum Positiven zu verändern.
      1. Ein gesundes und glückliches Umfeld zu haben und es auch selbst zu sein.
      2. Erfahrungen zu sammeln, daraus zu lernen und zu wachsen.

Wie hat dein Scout dich bisher darin unterstützt, diese Wünsche/Ziele zu erreichen?

Mein Scout Alexandra hat mich ab dem ersten Treffen in jeglicher Hinsicht unterstützt und mir geholfen mein Selbstvertrauen aufzubauen. Vor Beginn des Talentscoutings war ich noch ziemlich ratlos und es fiel mir schwer spezifischer zu werden, was beispielsweise den Berufswunsch angeht. Mit jedem Treffen ist es mir durch die Beratung leichter und leichter gefallen. Mir wurden sehr viele Optionen  vorgeschlagen und vorgestellt und ich bin äußerst dankbar jemanden an meiner Seite zu haben, der mich so gut unterstützt.

Wie hast du dir deinen Bildungsweg vor dem Talentscouting vorgestellt? Hat sich durch das Talentscouting etwas daran verändert und wenn ja, was?

Es hat sich auf jeden Fall was durch das Talentscouting verändert! Bevor ich mit dem Talentscouting angefangen habe, war ich meinen ganzen Fähigkeiten und Optionen gar nicht bewusst. Man hatte vielleicht auch nicht das nötige Selbstvertrauen neue Schritte zu wagen, doch durch das Talentscouting hat man dieses schnell erlangt und einem wurde bewusst, wie viele Optionen zur Verfügung stehen.

Würdest du anderen das Talentscouting empfehlen und wenn ja, warum?

Das Talentscouting würde ich zweifellos weiterempfehlen, denn man fühlt sich sehr gut aufgehoben und in allen Dingen echt gut unterstützt. Mir wurden sämtliche Fragen beantwortet (z.B. bezüglich des Studiums) und sehr nützliche Tipps gegeben.

Mit welchen Worten lässt sich Frau Steindor beschreiben?

Frau Steindor ist eine unglaublich sympathische Persönlichkeit. Sie ist sehr hilfsbereit, organisiert und besonders motiviert. Mit Ihrer optimistischen Einstellung hat mir das Talentscouting immer Freude bereitet und man verbindet damit auch nur Positives.

Gibt es etwas, was du den Lehrerinnen und Lehrern am Berufskolleg Bottrop bezüglich des Scoutings noch sagen möchtest?

Den Lehrerinnen und Lehrern am Berufskolleg Bottrop möchte ich gerne danke sagen! Es war eine sehr interessante und äußerst hilfreiche Erfahrung. Ohne Frau Pöppelmann und Frau Krämer wäre es erst gar nicht zu dem Talentscouting gekommen und ich möchte mich herzlich bei Ihnen für diese tolle Möglichkeit bedanken!