Beruf und Studium

Berufs- und Studienorientierung - was heißt das konkret?

Am BK Bottrop verstehen wir uns als Unterstützer und Begleiter unserer Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg in eine Ausbildung oder ein Studium. Zahlreiche Maßnahmen und Angebote werden in den einzelnen Bildungsgängen dazu durchgeführt:

 

 

 

Im Unterricht

Inhalte der Berufs- und Studienorientierung finden Eingang und Umsetzung in vielen Fächern in den unterschiedlichen Bildungsgängen. Die Lehrerinnen und Lehrer geben vielseitige Impulse für die berufliche Zukunft der Jugendlichen.

Differenzierungskurs BWO

In dem Differenzierungskurs werden die Schülerinnen und Schüler kontinuierlich in Hinblick auf ihren Werdegang begleitet und unterstützt. Das Online-Tool Check-U der Bundesagentur für Arbeit bietet die Grundlage für eine Auseinandersetzung mit der Thematik. Messen u.ä. können optimal vor- und nachbereitet werden.

Schülerpraktika

Schülerinnen und Schüler erhalten einen ersten Einblick in die Arbeitswelt und finden während der mehrwöchigen Praktika eventuell auch ihren Ausbildungsplatz. Das Praktikum wird entsprechend vor- und nachbereitet und die Schülerinnen und Schüler werden während der Zeit von ihren Fachlehrern betreut. Es besteht auch die Möglichkeit das Praktikum im Ausland zu absolvieren.

Kooperationen mit externen Partnern

Das BKB kann auf zahlreiche vertraglich vereinbarte Kooperationen zurückgreifen, z.B. mit der Debeka, der IHK der Caritas. All unsere Partner unterstützen mit vielen Aktionen und Veranstaltungen die Berufs- und Studienorientierung an und in der Schule. Wöchentlich kommen unsere Berufsberater der Arbeitsagentur in die Schule, um interessierte Schülerinnen und Schüler zu beraten und in die Datenbank der Arbeitsagentur aufzunehmen.

Bewerbungstraining

In den Bewerbungstrainings mit externen Praktikern erhalten die Schülerinnen und Schüler wertvolle Tipps und Tricks zur Bewerbung und gewinnen Einblicke in die Kriterien der Personalauswahl in Unternehmen. 

Betriebsbesichtigungen

Betriebsbesichtigungen sind fester Bestandteil unserer Berufsorientierung. Die Kooperationen mit den externen Partnern decken die Bandbreite unseres Bildungsangebotes ab und bieten einen schülernahen Einblick in die Arbeitswelt.

Besuch von Ausbildungsmessen, der Wochen der Studienorientierung und Tagen der offenen Tür an Fachhochschule

Die Klassen besuchen diverse Ausbildungsmessen bspw. die IHK „Ausbildungsmesse Studium und Beruf“, die „einstieg.com“, das „Azubi-Speed-Dating“. An Tagen der Studienorientierung der Universität Duisburg-Essen und an Hochschultagen in Münster wird mit interessierten Schülerinnen und Schülern teilgenommen.

Kooperation mit Hochschulen

Das BKB unterhält Kooperationen mit mehreren Fachhochschulen (die Hochschule für Gesundheit in Bochum, die Fontys in Venlo), sodass die Schülerinnen und Schüler auch vor Ort einen breit gefächerten Einblick in das Thema „Studium“ bekommen. Weitere Informationen zu Hochschulen in der näheren Umgebung gibt es hier.

Hochschulen als außerschulische Lernangebote

Im Rahmen eines Frühstudiums können interessierte Jugendliche nicht nur in ihr Wunschstudium schnuppern, sondern schon Punkte für ein eventuelles Studium machen.

Kooperation mit dem Talentscouting (Hochschule Ruhr West)

Das Talentscouting schafft es, vorgezeichnete Biografien durch individuelle, kontinuierliche Förderung zu durchbrechen. Es konkretisiert Träume, Wünsche und Neigungen gemeinsam mit den Jugendlichen und begleitet und unterstützt die Verwirklichung über einen langen Zeitraum und über Systemgrenzen hinweg.

Talentförderung - Stipendienberatung

Die Stipendienberatung ist ein zentraler Bestandteil der Talentförderung. Ein Stipendium ermöglicht den Studierenden ein entspannteres Studium, aber vor allem weitere wertvolle Möglichkeiten (Kontakte in wichtigen Netzwerken, vielfältige Zusatzangebote) den Traumberuf zu erreichen. Wir beraten mögliche Kandidatinnen und Kandidaten zu dem für sie optimalen Stipendium und begleiten sie während des Entwicklungsprozesses.  

Was bedeutet das konkret?
Alle am BKB beteiligten Personen können und sollen Schülerinnen und Schüler vorschlagen, die durch verschiedene Begabungen und Engagement auffallen. Das können Leistungen im Unterricht, aber auch besondere soziale Kompetenzen oder Engagement im schulischen und privaten Umfeld sein.

Interviews mit Schülerinnen und Schülern, die über die Stipendienberatung berichten:

Logo StipendienkulturAnsprechpartnerinnen:

Tina Krämer t.kraemer@bkb.nrw

Nina Pöppelmann n.poeppelmann@bkb.nrw

BOB - Persönliche Beratung im Bereich Berufswahlorientierung

Im Berufsorientierungsbüro (BOB) werden die Schülerinnen und Schüler des BKB individuell bezüglich ihrer Zukunftsperspektive beraten und begleitet. Die Beratung erfolgt bedürfnisorientiert. Die Jugendlichen werden bei der Entwicklung der für den Wechsel in die Arbeitswelt notwendigen fachlichen und sozialen Basiskompetenzen unterstützt. Eine frühzeitige Auseinandersetzung mit eigenen Interessen, Neigungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie fundierte Informationen und Kenntnisse über Bildungs- und Ausbildungswege fördern dieses Ziel.