Informationsabend Berufliches Gymnasium entfällt

Der für den 23. November 2020 terminierte Informationsabend des Beruflichen Gymnasiums muss aufgrund der aktuellen Corona-Kontaktbeschränkungen leider entfallen.

Alle interessierten Schülerinnen und Schüler, die sich für den Erwerb der allgemeinen Hochschulreife mit jeweiligem Schwerpunkt in den Fachrichtungen Gesundheit, Informatik und Wirtschaft/Verwaltung informieren wollen, sind dennoch herzlich eingeladen, telefonisch unter 02041/70627-62 oder per E-Mail (m.michalowsky@bkb.nrw) Kontakt mit dem Bereichsleiter des Beruflichen Gymnasiums, Moritz Michalowsky, aufzunehmen. Gerne können dann individuelle Beratungstermine, persönlich oder auch telefonisch, vereinbart werden.

Zusätzliche Informationen zu den einzelnen Bildungsgängen finden Sie unter folgendem Link und die Präsentation für den Informationsabend hier zum Download.

Informationsflyer der Bildungsgänge:

Berufliches Gymnasium Gesundheit

Berufliches Gymnasium Informatik

Berufliches Gymnasium Wirtschaft & Verwaltung   


Gratulation zur größten Aldi-Filiale der Welt

Mit der Eröffnung der größten Aldi-Filiale der Welt sorgte der Lebensmittel-Konzern gerade national und auch international für Schlagzeilen und Medienrummel. Dass ausgerechnet ein ehemaliger BKB-Azubi für die Leitung des Mülheimer Maxi-Marktes verantwortlich ist, freut ganz besonders Bildungsgangleiter Einzelhandel Klaus Lohmann, der kurz nach Verkaufsstart gemeinsam mit Schulleiter Guido Tewes Glückwünsche und Präsente überbrachte. 

Filialleiter Mohamed Khalil startete seine kaufmännische Karriere am Berufskolleg in der 5W, damals noch als Berufsgrundschuljahr Wirtschaft und Verwaltung bekannt, in dem man bei entsprechendem Notendurchschnitt die Fachoberschulreife sowie berufliche Kenntnisse erwirbt. Mithilfe von Klassenlehrerin Bettina Dehnert und dem damaligen, inzwischen pensionierten Bereichsleiter Wolfgang Baumeister erhielt er die Chance, ein Praktikum bei Aldi zu absolvieren. weiterlesen...


Einzelhändler vertiefen Warenkenntnisse

In Zeiten des boomenden Online-Handels ist der stationäre Handel bemüht, das eigene Profil zu schärfen, um für Kunden weiterhin attraktiv zu bleiben. Dabei ist nicht nur der Konfektionsbereich oder die Elektronikartikelbranche betroffen, sondern auch im Lebensmitteleinzelhandel gibt es Trends zum Onlinekauf. Eine Möglichkeit, den Kauf im Geschäft zu stärken, ist die qualifizierte Fachausbildung von Auszubildenden. Viele Einzelhändler aus Bottrop und Umgebung verfolgen genau diesen Weg seit vielen Jahren gemeinsam mit dem Berufskolleg. „Besonders wichtig ist die Beratung im persönlichen Kundengespräch. Wer hier überzeugt, hält vom Onlinekauf ab“, weiß EH-Bildungsgangleiter Klaus Lohmann „Insbesondere deshalb sind intensive und umfangreiche Warenkenntnisse besonders wichtig. Bei der Vertiefung helfen uns nun diese kleinen Heftchen.“ weiterlesen...


Virtueller Marktplatz für das Kollegium

Was Amazon, Ebay und Co. können, können wir schon lange. So oder so ähnlich muss eine Gruppe von engagierten Kolleginnen und Kollegen um Sandra Köster gedacht haben, als der Gedanke reifte, die vielfältigen Angebote im Bereich digitale Lernplattformen und Unterrichtshelfer für das gesamte Kollegium übersichtlich zusammenzustellen. „Auf der einen Seite wollten wir eine Anlaufstelle mit Tutorials und Expertentipps bieten, die es ermöglicht, schnell und effizient Unterricht mit digitalen Medien zu gestalten, auch wenn man noch nicht so erprobt ist“, erläutert Köster. „Andererseits ging es uns darum, den Austausch der im Kollegium erstellten Apps, Padlets, moodle-Kurse, etc. zu fördern, um gemeinsame Synergien freizulegen.“ weiterlesen...


30 Lehrer nutzen schulinternes Fortbildungsangebot „Digitale Medien“

Aus deutschen Supermärkten wohl bekannt ist das sogenannte Multibuy, kurz „Nimm drei, bezahl zwei.“ Die leicht abgewandelte Variante davon, „Wähle zwei aus drei“, verwendete das Unterrichtsentwicklungsteam unter Leitung von Marion Knuth, um einen nachmittäglichen Workshop rund um das Thema „Digitale Medien und ihre Nutzung im alltäglichen Unterricht“ anzubieten. 30 Kolleginnen und Kollegen des Berufskollegs der Stadt Bottrop nutzten dieses Angebot, um sich praktisch mit den Funktionsweisen von Padlet, LearningApps und Lernvideos auseinanderzusetzen. „Ziel unserer Medienhappen war es zu zeigen, wie einfach und schnell, nicht nur in Corona-Zeiten, Apps, Videos und Lernmodule erstellt werden können“, so Knuth, der vor allem der tägliche Anwendungscharakter der digitalen „Lernsnacks“ wichtig ist: „Davon profitieren sollen schließlich unsere Schülerinnen und Schüler.“ weiterlesen...