Medizinische Fachangestellte strahlen mit der Sonne um die Wette

Wir gratulieren Susana Agusi, Songül Sincal, Faten Fakhro, Christina Hahn, Marlena Lis, Celina Moser, Jasmin Pauls, Alina Pausewang, Virgilia Schmithäuser, Vanessa Scholz, Laura Schüler, Majlinda Shabani, Racha Sharif, Nesrin Sucu sowie den drei "Verkürzern" Laura Radtke, Mandy Sieber und Maria Flocco herzlich zur bestandenen Prüfung zur Medizinischen Fachangestellten. 
Die Absolventinnen erhielten am vergangenen Mittwoch Ihre Zeugnisse aus den Händen von Dr. Arnold Greitemeier (Vorsitzender der Ärztekammer Westfalen-Lippe), Klaus Wiegert (Stellvertretender Schulleiter) und Cornelia Zappe (Klassenlehrerin). Mit ihnen freuen sich auch Bildungsgangleiterin Kerstin Buschfort und Bereichsleiterin Anna Dosoruth-Lück.


Praxisnahes Lernen dank 15-jähriger Kooperation zwischen BKB und VDI

Bereits seit 15 Jahren arbeitet der Abitur-Bildungsgang Informationstechnische Assistenten des Berufskollegs mit dem Arbeitskreis Jugend und Technik des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI), Emscher Lippe BV im Projekt „Innovation“ zusammen. „Dabei soll den Schülern die Notwendigkeit stetiger Innovation und die damit verbundenen Themen näher gebracht werden, da ohne ständige Innovationen eine positive Entwicklung kaum möglich ist. Auf dem Markt gewinnt derjenige, der sich am schnellsten verändert“, erläutert VDI- Betreuer Klaus Poloszyk. weiterlesen...


Wer möchte am BKB zum Fußballtrainer ausgebildet werden?

Während in Russland die Fußball WM auf Hochtouren läuft, legt BKB-Sport-Fachkonferenzleiter Thomas Heimann den Grundstein für eine Kooperation mit dem DFB: Das Berufskolleg wird ab dem kommenden Schuljahr eine von bundesweit 200 DFB-Junior-Coach-Ausbildungsschulen. Fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler können sich dann direkt am BKB zu DFB-Junior-Coaches ausbilden lassen. 

„Wir bieten eine 40-stündige Schulung mit zwei Stunden pro Woche. Bei einer eventuellen späteren Teilnahme an der Trainer C-Lizenz können diese Lerneinheiten angerechnet werden“, erläutert Heimann das Konzept. „Die Jugendlichen sollen frühzeitig Trainererfahrung sammeln und Kindern den Spaß am Fußball vermitteln. Die Ausbildung wird vom DFB und Fußballverband Niederrhein begleitet.“ weiterlesen...


Spaß und Schweiß

Beim erstmalig durchgeführten Gesundheitstag des BKB legte das Organisationsteam um Nina Pöppelmann den Schwerpunkt auf Bewegungserlebnisse und sorgte mit einer gesunden Mischung aus Schnupperkursen, Wettkampf-Disziplinen und Fun-Sportarten für jede Menge Spaß und Schweiß unter den gut 900 aktiven Schülerinnen und Schülern. 

„Wir wollten etwas für die Gesundheit der Schüler tun. Wir stellen fest, dass immer weniger von ihnen in Sportvereinen aktiv sind. Daher haben wir mit Hilfe von Sportvereinen, aber auch Schülern und Lehrern, die Experten in ihren Sportarten sind, ein umfangreiches Programm angeboten. Vielleicht hat ja der ein oder andere den passenden Sport für sich entdeckt“, erläutert Nina Pöppelmann eine der Intentionen der Veranstaltung. weiterlesen...


Exkursion zur Vorzeige-Fassade

Mit einem Besuch der Akademie Mont-Cenis in Herne rundeten die Konstruktionsmechaniker und Metallbauer der Ausbildungsklasse KM/MB16A ihre Arbeit in den Lernfeldern „Herstellen von Konstruktionen aus Profilen“ respektive „Herstellen von Fenstern, Fassaden und Glasanbauten“ ab, in denen es primär um verschiedene Fassadenbauarten, deren Aufbau und Montage geht. „Die Akademie Mont-Cenis ist ein hervorragendes Beispiel für zukunftsorientierte und moderne Fassadenbautechnik in Glasbauweise. Zum Zeitpunkt der Fertigstellung des Gebäudes wurde hier die weltgrößte, dachinterne Photovoltaikanlage verbaut“, erläutert Bildungsgangleiterin Nadine Bülter, die gemeinsam mit Fachlehrer Dirk Koch die Auszubildenden begleitete. 

Die Akademie Mont-Cenis ist heute eine Fortbildungsakademie für Beschäftigte des Landes NRW. Sie wurde auf dem Zechengelände der ehemaligen Zeche Mont-Cenis gebaut. In ihren Schächten und Flözen entweicht aus den Kohle- und Gesteinsschichten weiterhin hochkonzentriertes Methangas, das technisch nutzbar ist. Mit diesem Gas wird ein Grubengas-Blockgasheizkraftwerk betrieben, das das angeschlossene Neubaugebiet und ein Einkaufszentrum mit Wärme versorgt. „So ist die Akademie Mont-Cenis zudem ein Vorzeigeobjekt für alternative Energiegewinnung und zieht Besucher aus vielen Teilen der Welt an“, so Nadine Bülter.