Projekt Klassenfahrt

Nachdem die bereits genehmigte und organisierte Skifreizeit u.a. aus Kostengründen ins Wasser fiel, die Mehrheit der 2K13B aber dennoch eine mehrtägige Klassenfahrt durchführen wollte, erhielten die Kaufmännischen Assistenten im Fach Projektmanagement die Aufgabe, das Projekt „Klassenfahrt – kostengünstig, nicht weit weg, sportorientiert“ komplett selbständig auf die Beine zu stellen. 

Unter der Projektleitung von Leon Köhler recherchierten Kleingruppen neue Ziele, verglichen Preise von Busunternehmen und Unterkünften, verfassten Eltern-Informationsbriefe, stellten den neuen Antrag bei der Schulleitung, informierten Fachlehrer und planten Tagesprogramme sowie die selbständige Verpflegung. Schatzmeister Florian Kropf regelte sämtliche Finanzen vor und während der Tour. 

Für drei Tage ging es schließlich gemeinsam mit Klassenlehrer Thomas End und Matthias Siebert in den 160 km entfernten Bungalowpark de Boschberg am Veluwemeer in Holland. Nach Bezug der Behausung folgte die erste Sporteinheit bestehend aus Beachvolleyball, Fußball, Basketball und Schwimmen. 

An Tag 2 trotzten die Schüler bei einer mehr als 30 Kilometer langen Radtour nach Harderwijk enormen Gegenwindverhältnissen. Die Fahrräder besorgte Bike-Beauftragter Mike Schemiczek. Tour-de-France-Fan Matthias Siebert führte das Formationsfahren ein und beorderte die kräftigsten Biker an die Spitze des Feldes, um die Mitschüler im Windschatten ans Ziel zu führen. 

„Das war eine sehr sportliche Höchstleistung“, so Sportlehrer Thomas End. Diyar Yilmaz, Klassen-Philosoph und Schlusslicht der Etappe: „Ich habe meine Musik angemacht und die Weitsicht über das Veluwemeer genossen.“ 

Mit dem Besuch der Festungsstadt Elburg und bei Kibbeling, Matjesbrötchen und Frikandel spezial  gab es schließlich landeskundliche und kulinarische Einblicke. Aber auch ohne Fisch- und Frittenbude hat die Versorgung hervorragend geklappt. Die Schüler organisierten einen Grillabend sowie ein buntes Büffet, für das jede Bungalow-Gruppe Speisen von Dosenravioli bis Kapuzinererbsen-Salat à la Kante zubereitete. Bestnoten verdiente sich Lisa Huber mit ihre Pasta Scampi. 

„Die Schüler haben die ihnen übertragene Verantwortung angenommen und eine tolle Klassenfahrt auf die Beine gestellt. Mit rund 120 Euro Grundkosten und vielen sportlichen Aktionen zur Freizeitgestaltung wurden die Projektvorgaben zudem hervorragend umgesetzt“, so Thomas End.

  • Holland1
  • Holland2
  • Holland3
  • Holland4

  • Holland5
  • Holland6
  • Holland7
  • Holland8

  • Holland9
  • Holland91
  • Holland92

zurück zu den aktuellen Nachrichten