Experten klären über extremistischen Salafismus auf

35 Lehrer des Berufskollegs sowie Sozialpädagogen der Jugendhilfe Bottrop bildeten sich in einer schulinternen Veranstaltung zum Themenkomplex „Extremistischer Salafismus“ fort. Zu Wort kamen dabei Vortragende des Ministeriums für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen und des Präventions- und Aussteigerprogramms „Wegweiser“. Aufgrund der Brisanz der Thematik möchten die Referenten weder genannt noch anderweitig in der Öffentlichkeit erkannt werden. Organisiert und betreut wurde diese Fortbildung durch das Unterrichtsentwicklungsteam des Berufskollegs Bottrop. Danny Habedank, Deutsch- und Religionslehrer, fasst im Folgenden seine Eindrücke von der Veranstaltung zusammen:

Mit ausdruckstarken Präsentationen sowie sehr offenen und informativen Fragerunden wurden die Anwesenden über Ursachen und Gefahren von extremistischem Salafismus aufgeklärt. Richtig spannend wurde es, als die Akteure des Präventionsprogramms Wegweiser über ihre praktische Arbeit mit Jugendlichen Aussteigern aus der Szene berichteten. Besonders sei im Umgang mit jugendlichen Betroffenen darauf zu achten, sie trotz ihres oftmals irritierenden Verhaltens ernst zu nehmen. Viele würden dadurch auffallen, dass sie sich in ihrem Verhalten stark verändern und sich von ihrer üblichen Umgebung - Freunde, Familie und auch Lehrkräfte - distanzieren würden. Großen Wert liege bei den Betroffenen auf Äußerlichkeiten in Bezug auf ihre verstärkte Glaubenspraxis. Diese Äußerlichkeiten würden sich in Kleidung und Gesten äußern und häufig mit demokratiefeindlichen Aussagen einhergehen. Der Hauptteil der Betroffenen nutze den Salafismus als eine Art Protestkultur. Wichtig sei es daher den Islam nicht mit Extremismus zu verwechseln, sondern zu verstehen, dass die Religion hier als Mittel zum Zweck missbraucht würde.

Für Betroffene, Aussteiger,  Angehörige sowie Lehrer steht ein anonymes Beratungstelefon der „Wegweiser“ in Bochum (Hotline) zur Verfügung 0234/ 640 50 81.

Linksammlung zum Thema:

http://www.wegweiser-bochum.de/ (Informationen und Kontakt zum Projekt „Wegweiser“ in Bochum)

http://www.mik.nrw.de/verfassungsschutz/islamismus/wegweiser/projektpartner.html (weitere Infos Wegweiser und Anlaufstellen)

http://www.mik.nrw.de/verfassungsschutz/islamismus/salafismus.html (Informationen über Salafismus)

zurück zu den aktuellen Nachrichten