Einzelhändlerinnen und Verfahrensmechaniker verdiente Sieger einer fantastischen Fußballwoche

76 Mannschaften. 6 Spieltage. 141 Spiele. 1410 Spielminuten. 658 Spielerinnen und Spieler. 356 Tore. Das sind die nackten sportlichen Fakten des diesjährigen Fußballturniers „Jugend hilft Jugendhilfe“ des Berufskollegs, bei dem es am Ende zwei verdiente Sieger gab: die EH15A/C bei den Mädchen und die VM14A bei den Jungen. 

Die Einzelhändlerinnen konnten sich in einem spannenden Finale gegen die Wirtschaftsgymnasiastinnen (1W14A/B) durch den entscheidenden Treffer von Didem Ceylan durchsetzen, Platz 3 ging an die Mädels der Höheren Berufsfachschule Soziales und Gesundheit (2S14A/B), die die Lehrerinnen-Auswahl im kleinen Finale auf Platz 4 verwiesen. Bei den Jungen überzeugten die von Klassenlehrer Norbert Walach gecoachten Verfahrensmechaniker auf ganzer Linie. Angetrieben von Landesliga-Kicker Christian Warnat (TuS Haltern) holte sich die technisch, taktisch und konditionell stärkste Truppe des Turniers nicht nur die BKB-Fußballkrone, sondern auch die Sympathien und Anerkennung der Zuschauer. Dezimiert durch einen Disziplin-Black-Out im letzten Gruppenspiel musste sich Endspielgegner AS14A mit Platz 2 begnügen. Dritter wurden die Kaufmännischen Assistenten 2K13B, die sich im kleinen Finale gegen die HöHa-Truppe 2W15D durchsetzten. Boxer Alex Kupreenko setzte den Lucky Punch kurz vor Ende der Partie und konnte sich mit seinem Team neben Platz 3 auch über den Fair-Play-Pokal für vorbildliches Auftreten freuen. 

Lob vom Weltmeister 

Vorbildliches Auftreten und Engagement bescheinigten Schulleiter Guido Tewes sowie die traditionelle für die Siegerehrung zuständigen Ehrengäste OB Bernd Tischler und Weltmeister Olaf Thon zudem allen Schülern, Lehrern und Partnern, die das Fußballturnier organisiert, durchgeführt, mitgemacht, unterstützt und zu einem Vorzeige-Event haben werden lassen. Im Detail sind das: die Sponsoren, die Spieler, die Organisatoren um OK-Chef Rolf Briele, die Catering-Crew der Gastro-Abteilung um die Köche Carsten Knühmann, Jochen Riedel und Andreas End, die Los-Verkäufer mit Tombola-Beauftragten Klaus Lohmann, die Schiedsrichter nebst Ober-Schiri Helmut Konrad, die Turnierleitung in der Sprecherkabine und Hallensprecher Stephan Weyers, die Techniker, die Sanitäter, das Internet-Team mit Boss Moritz Michalowsky, die Fotografen um Corinna Schlack, die Radio-AG, das Video-Team, die schwindelfreien Fan-Plakate-Ankleber, der Ordnungsdienst, die Texter Stephan Weyers und Pressesprecher Thomas End, die betreuenden oder coachenden Klassenlehrer, die Mädchen für alles wie Jenny Rose, die verständnisvollen Ausbildungsbetriebe und nicht zuletzt die fairen und jubelnden Fans auf der Tribüne. 

Nach dem Spiel ist vor der Spendenübergabe 

Nach Auswertung der sportlichen Fakten folgt nun der Kassensturz. Wie viele Hamburger wurden verspeist? Wie viele Hotdogs, Salate, Hähnchenspieße, Waffeln, Brötchen, Kuchen? Wie viele Lose, Getränke, Knipser verkauft? Die BWL-Experten des BKB addieren Umsätze, subtrahieren Kosten und hoffen wieder auf eine hohe Summe unter dem Strich. „Selbstverständlich kommt alles unserer Jugend zugute und sämtliche Gewinne werden an den Förderverein sowie die Jugendhilfe e.V. gespendet“, so Schulleiter Guido Tewes. 

Das Siegerteam Mädchen, EH15A/C: Aylin Acar, Büsra Korkmaz, Michelle Schefczik, Sebenem Top, Ecem Topraki, Aylin Köksal, Didem Ceylan, Coach: Kirstin Haucke.

Sieger bei den Jungen, VM14A: Christian Warnat, Timo Luppatsch, Marius Zimniak, Ibrahim Saado, Tolga Azgun, Melih Bozdag, Fabian Perzewski, Fabio Federico, Benjamin Vennhoff, Berat Yurt, Zübeyir Kocak, Coach: Norbert Walach.