1G-Schüler absolvieren Kombi-Praktikum an Universität und im Betrieb

In der Woche vor den Sommerferien und in der ersten Woche der Sommerferien nahmen die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit an einem Angebot der Universität Duisburg Essen teil: dem zweiwöchigen dualen Orientierungspraktikum, kurz DOP.

In einer ersten Einführungsveranstaltung des Akademischen Beratungs-Zentrums über die gesamte Angebotspalette zu Studium und Beruf wurde der Unterschied zwischen Vorlesungen und Seminaren genauso erläutert wie die Kürzel „c.t.“ und „s.t.“. Eine Vorlesung, die mit 9 Uhr c. t. (lat.: cum tempore ‚mit Zeit‘) angegeben ist, fängt tatsächlich erst um 9:15 Uhr an. Falls eine Veranstaltung um 9:00 Uhr beginnen soll, wird die Uhrzeit üblicherweise mit 9 Uhr s. t. (lat.: sine tempore ‚ohne Zeit‘) angegeben. „Diese Infos waren wichtig, damit unsere Schüler im Anschluss selbstständig Veranstaltungen aus dem Schülervorlesungsverzeichnis auswählen und sich ihren Wunsch-Stundenplan erstellen konnten“, erläutert Nina Pöppelmann, Bildungsgangleiterin des Gesundheits-Gymnasiums am BKB. weiterlesen...


So sehen glückliche Kaufleute für Büromanagement aus

Wir gratulieren Timo Teuber, Kim-Marwin Höner, Alexandra Shirin Lewis, Laura Baschista, Laura Grob, Eileen Buch, Yasemin Schorek, Laura Trinowitz, Lara Marie Walter, Pamina Grütz, Annika Schlümer, Lara Bonzol, Laura Kwiatkowski, Yvonne Becker, Sarah Fenske, Ralf Harpering, Tom Seidlitz, Sabrina Swoboda, Nina Demaeght-Klump, Kimberly Adam, Damla Oruc, Fidelya Aksoy, Merve Cavdur, Eileen, Thiet, Julia Lindemann, Himmet Caydere und Hamza Yüzlü zur bestandenen Prüfung zum Kaufmann / zur Kauffrau für Büromanagement.
Die Absolventinnen erhielten am vergangenen Montag Ihre Zeugnisse im Rahmen eines gemütlichen Frühstücks mit ihren Klassenlehrern Sandra Köster und Udo Wegmann. Mit ihnen freuen sich auch Bereichsleiterin Magdalene Siebert.

Wir wünschen den Absolventinnen und Absolventen auch noch einmal auf diesem Wege alles Gute für ihre erfolgreiche  Zukunft!


„Ehre, wem Ehre gebührt“ – Banken belohnen beste Abiturienten

Feste Tradition am Berufskolleg der Stadt Bottrop ist die Ehrung der besten Abiturienten kurz vor den Sommerferien. Die Vereinte Volksbank sowie die Sparkasse Bottrop, beides langjährige Partner des Berufskollegs und Unterstützer diverser Projekte wie dem alljährlichen Fußballturnier, ließen es sich auch dieses Jahr nicht nehmen, jeweils drei herausragende Abiturleistungen gebührend zu ehren und zu belohnen. In Anwesenheit der Schulleitung um Guido Tewes durften sich Theresa Gröbel, Marie Franke, Luisa Schulte-Bockum und Marek Šafar (Berufliches Gymnasium für Wirtschaft und Verwaltung) sowie Justus Tewes und Angelo Kleinert (Berufliches Gymnasium für Informationstechnik) über iPads und Reisegutscheine freuen. weiterlesen...


6F 17 A goes Geocaching

Die 6F17A hat zusammen mit Klassenlehrerin Alexandra Lang am Projekt „City Caches“ teilgenommen, das vom aktuellen Forum in Bottrop geplant und durchgeführt und von der Bundeszentrale für politische Bildung gesponsert wurde. Den erlebnisreichen Ausflug mit vielen wunderschönen und spannenden Eindrücken kann man im folgenden, von der Klasse selbst verfassten Logbuch nachlesen. Viel Spaß!

weiterlesen...


Zwei Türen zu einer modernen Ausbildung im Metallbauerhandwerk

Die Bottroper Metallbauerinnung der Kreishandwerkskammer stellt dem Berufskolleg, speziell den Schülern im Bildungsgang Metallbauer, zwei hochmodern ausgestattete Modelltüren zur Verfügung. Diese verfügen neben den üblichen Merkmalen einer Außentür über Sonderfunktionen wie eine Rauchmeldezentrale mit Feststelleinrichtung und ein Zahlencodeschloss als Zugangskontrolle. Baugleiche Türen werden in den Gesellenprüfungen eingesetzt. Der Prüfungsausschuss, vertreten durch den Vorsitzenden Kirstein, übergab nun die Türen an die Oberstufe der Metallbauerfachlasse MB15A. „Die richtige Auslegung und Montage von Türen in Einsatzbereichen von Brand-, Rauch- und Fluchttüren kann Leben retten. Im Rahmen eines zukunftsweisenden, kompetenzorientierten Unterrichts sind zeitgemäße Produkte aus dem beruflichen Umfeld der Ausbildung unerlässlich und unterstützen eine moderne Ausbildung hin zum Facharbeiter. Daher sind wir sehr dankbar, dass wir diese Türen nun im Unterricht einsetzen können“, so Bildungsgangleiter Dirk Koch.