Erstmalig erwerben Schüler aus dem Bereich Gesundheit und Soziales den EDV-Führerschein NRW

45 Schülerinnen und Schüler des Bereiches Gesundheit & Soziales am Berufskolleg haben erstmalig den EDV-Führerschein NRW im Modul Textverarbeitung abgelegt. Diese Qualifikation ist in den Wirtschafts- und IT-Bildungsgängen gang und gäbe, gehört nun aber auch zu den Bildungsinhalten der Berufsfachschule Gesundheit und Soziales. „Uns ist es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler, bevor sie in den Berufsalltag oder das Studium entlassen werden, nochmal fit gemacht werden in der Anwendung der gängigen Standardsoftware“, sagt Kirsten Briele, die als Lehrerin für Textverarbeitung die Schüler auf die Führerschein-Prüfung vorbereitete.

In der Textverarbeitung mit MS Word reichen die Inhalte von der effektiven Formatierung von Fach-/ Hausarbeiten bis zur effektiven Erstellung von Geschäftsbriefen nach DIN 5008. Die Inhalte werden auch zukünftig fester Bestandteil der Stundenplanung sein. Das Modul Tabellenkalkulation mit MS Excel schließt sich als weiterer Baustein zukünftig an. Auch MS PowerPoint wird in den jeweiligen Fachunterrichten zu Präsentationszwecken erlernt und eingesetzt.

„Kenntnisse in der Textverarbeitung sind auch in Gesundheitsberufen unerlässlich. Insbesondere wenn die Schüler Aufstiegsperspektiven haben wollen und beispielsweise eine Karriere im Bereich Pflegemanagement anstreben, müssen sie fit am PC sein. Ich freue mich sehr, dass wir unseren Schülern nun endlich durch das besondere Engagement unserer Kollegin diese Qualifikation bieten können“, so Anna Dosoruth-Lück, Bereichsleiterin Gesundheit und Soziales.


Büromanager besuchen Europäisches Parlament in Brüssel als Höhepunkt des Europa-Projekts

Mit einer von den Schülern selbst organisierten Klassenfahrt nach Brüssel schloss die Oberstufe der Kaufleute für Büromanagement das Projekt „Wir in Europa“ ab. Neben einer großen Auswahl belgischer Pralinen nahmen die Azubis und ihre Lehrer Sandra Köster, Stefanie Houben und Udo Wegmann jede Menge Eindrücke der Arbeit einer Abgeordneten des Europäischen Parlaments sowie zahlreiche Erinnerungen an eine interessante Stadt und einen Hauch von Europa mit nach Hause. weiterlesen...


Erfolgskonzept MFA-Azubi-Speed-Dating am BKB

„Wir lassen nichts unversucht, um Nachfrager und Anbieter zusammenzubringen“

Am 07. Februar ging das vom Berufskolleg der Stadt Bottrop alljährlich organisierte MFA-Azubi-Speed-Dating bereits in die 5. Runde. Die Idee, Ärzte und Schüler zusammenzubringen, kam Anna Dosoruth-Lück, Bereichsleiterin Gesundheit und Soziales, bereits 2012. „Unser Ziel war es damals und ist es auch heute noch, eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten herzustellen. Ärzte sollen die Möglichkeit bekommen, in einem zeitlich eng abgesteckten Rahmen möglichst viele geeignete Bewerber kennenzulernen. Anstatt individuelle Termine vereinbaren zu müssen, sollten beide Seiten die Chance haben, sich möglichst effizient zu beschnuppern,“ so Anna Dosoruth-Lück. weiterlesen...


Umweltbewusst konsumieren – Einzelhändler erkunden verpackungsfreien Supermarkt

Die EH 16 A besuchte im Rahmen der Unterrichtsreihe „Umweltbewusst konsumieren“ im Fach Politik und Gesellschaftslehre mit ihrer Fachlehrerin Sandra Tavilla den im September 2017 eröffneten verpackungsfreien Laden Allerlei Verpackungsfrei in der Bottroper Innenstadt. Der Supermarkt verzichtet komplett auf Wegwerfbecher, Plastiktüten und Kartonboxen, stattdessen bringen die Kunden eigene Behältnisse mit, in die sie die in Spendersystemen aufbewahrten Lebensmittel umfüllen. „Schluss mit Plastikverpackungen und schädlichen Stoffen, die unseren Planeten vergiften“, sagen Besitzer Sebastian Metzgen und sein Team. weiterlesen...


Herzlichen Glückwunsch, 1G/1W17A und 5Q17A!

Die 39. Auflage des BKB-Budenzaubers „Jugend hilft Jugendhilfe“ ist beendet. Am Ende eines 6-tägigen Fußball-Marathons stehen die Schülerinnen der 1G/1W17A sowie die Schüler der 5Q17A als Gewinner des BKB-Cups fest. Wie in den vergangenen Jahren beglückwünschten unsere Schirmherren, Schalke-Legende Olaf Thon und OB Bernd Tischler, alle Siegerinnen und Sieger, überreichten Medaillen und Pokale . Ebenfalls erneut dabei war Bezirksbürgermeister Klaus Kalthoff, der einmal mehr die Preisübergabe der Tombola moderierte. 

Schulleiter Guido Tewes dankte den vielen Sportlern der 77 Teams für fairen und guten Fußball, den vielen Zuschauern für überwiegend sportliches Anfeuern, vor allem aber den Organisatoren und Helfern für den nahezu reibungslosen Ablauf des Groß-Events und für ihr enormes Engagement, sich für den sozialen Gedanken des Turniers so stark zu machen - schließlich kommen sämtliche Erlöse wieder dem Jugendhilfe e.V. sowie dem Förderverein zugute. 

Sein und unser aller Dank geht an all die Sanis, die Schiris, die Fotografen, die Filmer, die Cutter, die Schreiber und Redner, die Techniker, die Turnierleitung in der Sprecherkabine, die Klinkenputzer, die Tombola-Spenden-Akquisiteure, die Spender und Sponsoren, die Losverkäufer, die Knipser-Verkäufer, die Gewinne-Ausgeber, die Aufräumkommandos, die Köche und Küchenhilfen, die Waffelbäcker und Waffelteigträger, die Verkäufer und Abräumer, die Spüler und Saubermacher, die Radiomacher und Webseitengestalter, die Siegerehrungszeremonie-Designer und Lametta-Kanonenschützen, die Plakatemaler –kleber und –abnehmer - an alle, die in irgendeiner Form geholfen haben. 

Weitere Bilder, Videos und einen ausführlichen Bericht zum Finaltag gibt es wie immer unter www.fussball.berufskolleg-bottrop.de